»  History  »  50 Jahre KJS
 

50 Jahre KJS Bad Blankenburg

 

[b]Liebe ehemalige Lehrer; ...

Liebe ehemalige Lehrer; Trainer, Erzieher und Mitarbeiter des Gründungsjahres und der Anfängerjahre unserer KJS des Bezirkes Gera in Bad Blankenburg sehr verehrter Herr Direktor Erwin Schwarz


Vor einem halben Jahrhundert - 1955 - haben wir als Gründer und Anfänger die besondere Chance bekommen, uns als Persönlichkeiten im und für den Sport zu entwickeln und zu profilieren. Als wir uns kennen gelernt haben, waren wir alle jung, sowohl unser Direktor Erwin Schwarz mit seiner lieben Frau Edith, der Lehrkörper und das gesamte Personal und natürlich die kleinen und großen Schüler der Gründungsklassen - 5. bis 9. Schuljahr -. Wir waren kleine und größere Anfänger mit einem gemeinsamen Ziel!

 
Diese Zeit ab Mitte der 50e...

Diese Zeit ab Mitte der 50er Jahre bis Beginn der 60er Jahre hat unser Leben verändert, hat es spannend, inhaltsreich und schön gemacht. Besonders für uns als Sportschüler der KJS Bad Blankenburg waren die Zeiten in den Anfangsjahren ein ganz wertvoller Teil unseres Lebens, überraschend, wunderbar und prägend. Das Ziel, hohe sportliche Leistungen in Verbindung mit guten schulischen Ergebnissen zu erreichen, stand zwar immer im Mittelpunkt aller Anstrengungen unserer Trainer, Lehrer und Erzieher, doch nie ohne die Vermittlung der Werte der Gemeinschaft, des Familiensinns, der gegenseitigen Achtung und Unterstützung und der Zusammengehörigkeit beim Siegen als auch bei sogenannten Niederlagen. Die Kunst, eine große Sportlehrfamilie zu schaffen und zusammen zu schweißen, ist unserem Direktor und seinem Kollektiv gelungen. Unser 50jähriges Jubiläum und die zahlreichen Begegnungen vorher, das heißt nach unserer unmittelbaren KJS -Zugehörigkeit beantworten die Frage danach, wie man eine große Familie zusammenhält: es sind vor allem Vorbild Wirkung, Einsatzbereitschaft, Arbeit, Achtung, Toleranz und Debe. Uns ehemaligen Schülern, die davon profitiert haben und die in den vergangenen 50 Jahren ihrer KJS beruflich, sportlich und privat Ehre bereiten konnten, ist auch die Tugend der Dankbarkeit eigen.

 

Wir mochten unserem Erwin...


Wir mochten unserem Erwin Schwarz und allen Mitstreitern symbolisch eine Rose für unsere tiefe, aufrichtige Verehrung und Bewunderung, für unsere Achtung und Liebe überreichen. Wir wünschen uns noch viele Begegnungen in unserer KJS-Familie!


Bad Blankenburg-JA!

Im Namen aller Schüler der Gründungsklassen.

Dr. päd. habil. Brigitte Reinhardt geb. Kieschnick

 
 
 
Impressum | Kontakt | Seitenübersicht | mainCMS