»  History  »  1955 - 1965  »  Deutsche Rekorde LA
 

Deutsche Rekorde und Bestleistungen

 

Deutsche Rekorde und Bestleistungen in der Leichtathletik,

die von Schülern der KJS Bad Blankenburg aufgestellt wurden

 
1956    Männliche Jugend B
Weitsprung: Alexander Knoll 6,40 m
Fünfkampf: Dieler Lehner 3844 Pkt. (alte Wertung)
(11.7 — 6.07 — 13,58 — 1,50 — 2:54,8)
1959 Männliche Jugend A
Stabhochsprung: Kurt Mocker 3.95 m
Mädchen A
Schülermannschaflskampf Gruppe I 2080 Pkt. (alle Wertung")
Mannschaftsmehrkampf 1887 Pkt. (alle Wertung)
1960 Männliche Jugend A
Mannschaftssechskampf 17 178 Pkt.
Männliche Jugend B
Hochsprung: Werner Kipper 1.83 in
 
Bild:
Die Mannschaftssiege...

Bild:
Die Mannschaftssiege gehören zu den schönsten Erfolgen junger Leichtathleten.
1963 erkämpfte sich unsere weibliche Jugend A den wertvollen Pokal bei den DJMM.
Ein Jahr später gelang der männlichen Jugend A dasselbe.
Trainer: Links Ingrid Kleppe und Rechts Horst Dieter Hille

 
1961    Männliche Jugend A
110 m-Hürdenlauf: Christian Voigt 14,4 sei
Weibliche Jugend A
Hochsprung: Gisela Stapf 1,63m
1962 Männliche Jugend B
Hochsprung: Joachim Kirst 1.84 m
Speerwerfen: Joachim M ü 11 e r (39,33 m
Jungen A
Diskuswerfen: Heinz Goschin 46,13 m
Mädchen A
Diskuswerfen: Barbara Schubert 38,74 m
1963 Jungen A
Speerwerfen: Joachim Döscher 52,24 m
1964 Männliche Jugend A
Hochsprung: Joachim Kirst 2,04m Speerwerfen:
Joachim Müller 68.94 m
Sechskampf: Joachim Kirst 4354 Pkt.
(11,6 — 6.80 — 15,05 — 2,03 — 40,20 — 3:03,7)
 
Bild:
Joachim Müller ...
Bild: Joachim Müller brachte es in dieser Disziplin sowohl in der B - Jugend als auch in der A-Jugend zu Bestleistungen bzw. zum Deutschen Rekord mit 68.94 m

Bild:
Joachim Müller brachte es in dieser Disziplin sowohl in der B - Jugend
als auch in der A-Jugend zu Bestleistungen bzw. zum Deutschen Rekord mit 68.94 m

 
Bild:
Die Staffelläuf...
Bild: Die Staffelläufe gehören zu den Höhepunkten der Leichtathletik-Sportfeste. Wolfgang Wermig übergibt den Stab an Karl Seel. der es im Weitsprung bisher auf 7,50 m brachte und jetzt in Jena trainiert

Bild:
Die Staffelläufe gehören zu den Höhepunkten der Leichtathletik-Sportfeste. Wolfgang Wermig übergibt den Stab an Karl Seel. der es im Weitsprung bisher auf 7,50 m brachte und jetzt in Jena trainiert






 
1964    Zehnkampf: Joachim Kirst 6597 Pkt.
(, l.6 - 6.80 - 15.05 - 2M - ~ W 40.20 — 3.50 — 56,05 — 3:03.7)
Mannschaftszehnkampf: (Kirst, Böttcher, Löffler) 16205Pkt.
DJMM (Sonderklasse) 28 058 Pkt.
Weibliche Jugend A
200 m-Lauf: Brigitte Zetzsche 25,4 sec
Mannschaftsfünfkampf (Pokalwertung): 19671 Pkt.
Weibliche Jugend B
Kugelstoßen: Hannelore Friedel 13.55 m
Diskuswerfen: Hannelore Friedel 41.66 m
Jungen A
Kugelstoßen: Wilfried Schulz 15,11 m
Dreikampf: Wilfried Schulz 506 Pkt. (9,3 —5,61 — 15,11)
Vierkampf: Wilfried Schulz 389 Pkl. (9,3 — 5.61 — 15,11 — 1,58)
Mädchen A
75 in-Lauf: Renale Meißner 9.5 sec
4 x 75 in-Staffel: (Schrickel, Hartmann, Schmidt, Meißner) 38.7 sec
 
Bild:( Bernd Börsch be...
Bild:( Bernd Börsch beim Hammertorwurf a.d.Red.) Die Mannschaft der KJS Bad Blankenburg im Hallenhandball wurde am 28. Februar 1965 in Erfurt Deutscher Vizemeister. Sie war im Endspiel nur knapp den Jungen des SC Aufbau Magdeburg unterlegen.

Bild:( Bernd Börsch beim Hammertorwurf a.d.Red.)
Die Mannschaft der KJS Bad Blankenburg im Hallenhandball wurde am 28. Februar 1965
in Erfurt Deutscher Vizemeister. Sie war im Endspiel nur knapp den Jungen des SC Aufbau Magdeburg unterlegen.

 
 
 
Impressum | Kontakt | Seitenübersicht | mainCMS