»  Persönlichkeiten  »  Hermann Kleppe
 

Trainer an der KJS Hermann KleppemainCMS zeigen

 

Bild: Herrmann Kleppe ist h...
Bild: Herrmann Kleppe ist hier Mitte der 1980er Jahre im Stadion bei der Organisation von DDR Studentenmeisterschaften zu sehen. Foto: Bilderarchiv des USV Jena. (kr) Leichtathletik-Meisterschaften – ganz gleich auf welcher Ebene – mit ihrer Vielzahl an Disziplinen bedürf...

Bild: Herrmann Kleppe ist hier Mitte der 1980er Jahre im Stadion
bei der Organisation von DDR Studentenmeisterschaften zu sehen.
Foto: Bilderarchiv des USV


Jena. (kr) Leichtathletik-Meisterschaften – ganz gleich auf welcher Ebene – mit ihrer
Vielzahl an Disziplinen bedürfen zu einer erfolgreichen Durchführung eines großen Stabes an Organisatoren. Der einzelne Kampfrichter, der das Bandmaß, die Stoppuhr oder heute entsprechende moderne elektronische Geräte zur Ermittlung der sportlichen Leistung anwendet, wird von den Zuschauern meist noch wahrgenommen.

Dazu kommen aber noch viele Helfer hinter den Kulissen, ohne die eine Meisterschaft kaum funktionieren würde, die man nur in Fachkreisen kennt. Ganz wichtig ist dabei der Technische Leiter, der im Prinzip den gesamten Ablauf in der Hand hat und dafür sorgt, dass ein Wettkampf ohne große Pausen, zügig und für die Athleten auch machbar ohne Fehler abläuft.

Für große Wettkämpfe, wie die DDR-Meisterschaften, hatte sich hierbei Hermann Kleppe über Jahre für die Leichtathletik verdient gemacht. Am 28. August 1920 in Göttingen geboren, besuchte er in Heiligenstadt das Gymnasium.

Immer sehr sportlich interessiert, galt seine große Liebe dem Segelflugsport, was ihn im Zweiten Weltkrieg auf eine Flugzeugführerschule führte. Erst nach dem Krieg konnte er sein Abitur ablegen.

Zum Studium ging er nach Frankfurt/Main, da in Thüringen noch kein Sportstudium angeboten wurde. Als Sportlehrer kam er zurück nach Heiligenstadt und wurde aber bald, da er einer der wenigen nach dem Krieg ausgebildeten Sportlehrer in Thüringen war, mit Lehraufträgen bei Lehrgängen in der Sportschule Bad Blankenburg eingesetzt.

Die Sportanlagen in Bad Blankenburg waren in den 1920er Jahren als sportliche Ausbildungsstätte von den studentischen Verbindungen aufgebaut worden und hatten den Krieg ohne größere Schäden überstanden.

Da es dort auch die Möglichkeit der Übernachtung und Versorgung gab, wurde es bald als Landessportschule für Thüringen genutzt und nach Gründung der DDR als zentrale Ausbildungsstätte für die sich entwickelnden Nationalmannschaften vor allem in den Spielsportarten, im Turnen und in der Leichtathletik genutzt.

Hermann Kleppe war anfangs vor allem im Handball mit Edgar Federhoff und Heinz Seiler tätig. Nachdem in Bad Blankenburg die Kinder- und Jugendsportschule gegründet wurde, bekam Hermann Kleppe die Stelle eines stellvertretenden Direktors und begann sich zunehmend der Leichtathletik, sowohl in der Ausbildung als auch im Ehrenamt zu widmen.

Im Fernstudium in Potsdam und an der DHFK Leipzig qualifiziert er sich weiter als Diplomsportlehrer.
1970 wechselt er in die Sportlehrerausbildung an die Jenaer Universität. Hier war er speziell in der Theorie und Praxis der Sportarten und der Leichtathletik als Lehrkraft tätig. Als Organisator in der Leichtathletik wurde er nicht nur für den Bezirksfachausschuss Gera aktiv, sondern er bewährte sich als Technischer Leiter von großen Meisterschaften.

Schon 1959 leitete Hermann Kleppe erstmals die DDR-Jugendmeisterschaften in Bad Blankenburg. 1981 und 1986 folgten DDR-Meisterschaften in Jena und bis 1989 alle fünf Jahre die DDR Studentenmeisterschaften.

Nach 1990 bis 1995 waren es vor allem die Zeiss-Meetings, bei denen er sich als umsichtiger Funktionar international einen Namen machte. Dafür wurde er hoch geehrt. Außer den Ehrennadeln des Thüringer und des Deutschen Leichtathletikverbands zeichnete ihn der Landessportbund mit der Guts-Muths-Ehrenplakette in Gold aus. Gegenwärtig ist er noch im Thüringer Leichtathletik Verband in der Arbeitsgruppe Chronik tätig und im USV ist er Fördermitglied.

Quelle: TLZ vom 26. August 2010

 
 
 
Impressum | Kontakt | Seitenübersicht | mainCMS